Versand und Rücknahme

Ihre Versandverpackung

Pakete werden normalerweise 2 Tage nach Zahlungseingang mit UPS mit Bestellverfolgemöglichkeit und Ablieferung ohne Unterschrift geliefert. Wenn Sie lieber eine UPS-Sendung per Einschreiben erhalten möchten, entstehen zusätzliche Kosten. Bitte kontaktieren Sie uns, bevor Sie dieses Liefermethode wählen. Wir senden Ihnen einen Link für die Bestellverfolgung unabhängig davon, welche Liefermethode Sie wählen.

Die Versandkosten beinhalten Lade- und Verpackungsgebühren sowie die Portokosten. Die Verladegebühren stehen fest, wobei Transportkosten schwanken, je nach Gesamtgewicht des Pakets. Wir raten Ihnen, mehrere Artikel in einer Bestellung zusammenzufassen. Wir können zwei verschiedene Bestellungen nicht zusammenlegen, und die Versandkosten werden separat für jede Bestellung gerechnet. Ihr Paket wird auf Ihr Risiko versandt, aber zerbrechliche Ware wird besonders sorgsam behandelt.

Die Versandschachteln sind weit geschnitten und ihre Ware wird gut geschützt verpackt.

Preise und Versandkosten

1. Die Preise richten sich nach der jeweils bei Eingang der Bestellung gültigen Preisliste. Die Preisangaben im Katalog sind Endpreise und enthalten die am Tag der Rechnungsstellung in Deutschland gültige Mehrwertsteuer. Sollte eine gesetzliche Mehrwertsteuer-Erhöhung erfolgen, ist die Drechslerei Gottesleben zur Berechnung des erhöhten Mehrwertsteuersatzes berechtigt. 


2. Fälligkeit des Kaufpreises und Zahlungsmöglichkeiten .Der Kaufpreis wird im Zeitpunkt des ­Erhalts der Rechnung durch den Kunden zur Zahlung fällig. Der Kunde hat folgende Zahlungsmöglichkeiten: PayPal, Vorauskasse und Rechnung(erst ab zweiter Bestellung). Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht. Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die von Ihnen erbetene Lieferung nur gegen Vorkasse durchzuführen. In Einzel­fällen behalten wir uns vor, die Ware erst nach einer Anzahlung auszuliefern. Dies werden wir recht­zeitig im Voraus dem Kunden bekannt geben und mit ihm abstimmen.


3. Zahlungsverzug tritt nach Ablauf einer Frist von 21 Tagen nach Rechnungszugang ein, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Ab diesem Tag berechnen wir Verzugszinsen in der jeweiligen gesetzlich vorgesehenen Höhe. Falls wir in der Lage sind, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.